Kein Naziaufmarsch in Bad Nenndorf!

Am Samstag, den 2. August 2014, wollen in der niedersächsichen Kleinstadt Bad Nenndorf erneut Nazis aufmarschieren, um einen 'Trauermarsch' abzuhalten. Ihr Ziel ist das Wincklerbad, ein ehemaliges britisches Internierungslager, in welchem es zu vereinzelten Fällen von Missbrauch kam. Die Neonazis instrumentalisieren diese Vorfälle, um aus nationalsozialistischen TäterInnen Opfer zu machen und den Holocaust zu verleugnen. Das werden wir durch friedliche Blockaden verhindern!

Das Wincklerbad in Bad Nenndorf ist jedes Jahr Anziehungspunkt rechter GeschichtsrevisionistInnen.

Wir rufen euch alle dazu auf, gemeinsam mit uns gegen die Nazis in Bad Nenndorf auf die Straße zu gehen! Wir unterstützen den Aufruf der Initiative "Kein Naziaufmarsch in Bad Nenndorf" und sehen friedliche massenhafte Sitzblockaden als legitimes Mittel an, den Aufmarsch zu stoppen. Im vergangenen Jahr hat dies bereits hervorragend geklappt, erstmals beteiligten sich Menschen aus allen gesellschaftlichen und politischen Spektren an den Blockaden. Das soll auch 2014 gelingen!

Lasst uns gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen Geschichtsrevisionismus und faschistisches Gedankengut setzen!

Wir Jusos sind ein weltoffener Verband, antifaschistisches Engagement ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Doch reden allein bringt nichts, nur durch gut gemeinte Worte lassen sich alte und neue Nazis nicht aufhalten. Bildet Bezugsgruppen, entscheidet gemeinsam, ob ihr euch an Sitzblockaden beteiligen wollt und kommt auf jeden Fall zur Gegendemo. Infos zum Blockadekonzept, zur gemeinsamen Anreise und ggf. zu Übernachtungsmöglichkeiten folgen, damit wir gut vorbereitet an den Gegenaktivitäten teilnehmen können. Aktuelle Informationen findet ihr auf der Homepage http://badnenndorf-blockieren.mobi/ sowie auf unserer Facebookseite www.facebook.com/Jusos.NDS

Also, am 2. August ALLE nach Bad Nenndorf! We love to block!

Bei Fragen schreibt gerne an arne.zillmer[a]jusos-niedersachsen.de