Schöner leben ohne Naziläden!

Aufruf zur Teilnahme am Demonstrationszug gegen das Nazi-Geschäft „Thor Steinar“ in Hannover-List

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,
 

in der vergangenen Woche eröffnete ein Modegeschäft der neonazistischen Marke„Thor Steinar“ in der Podbielskistraße in Hannover-List. Die Kleidungsstücke, die in diesem Shop vertrieben werden, dienen als Erkennungszeichen der rechtsradikalen Szene und erfreuen sich bei Nationalistinnen und Nationalisten äußerster Beliebtheit. Wir Demokratinnen und Demokraten wollen es nicht hinnehmen, dass Hannover zum Umschlagplatz braunen Gedankenguts wird!

Vor diesem Hintergrund rufen wir euch auf, mit uns gemeinsam Gesicht zu zeigen und zahlreich an einem Demonstrationszug am kommenden Samstag, den 21. September, teilzunehmen. Wir treffen uns dazu um 10:30 Uhr am Lister Platz, von wo der Demonstrationszug um 11:00 Uhr starten wird.

Wir wissen um die wahlkämpferischen Anstrengungen der letzten Wochen und euren unermüdlichen Einsatz für den politischen Wechsel in Berlin und für den zukünftigen Oberbürgermeister von Hannover, Stefan Schostok. Gerade aber in Zeiten des Wahlkampfes ist es umso wichtiger, als Jusos und Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Geschlossenheit zu beweisen und der neonazistischen Ideologie entschieden und sichtbar entgegenzutreten. Die politischen Ideen der Sozialdemokratie vertragen sich nicht mit der menschenverachtenden Ideologie von Faschistinnen und Faschisten.
Diese Stadt hat Nazis satt! Lasst uns deshalb alle Kräfte mobilisieren, um ein eindeutiges Zeichen zu setzen: Gegen Nazis in unserer Stadt! Für ein multikulturelles und buntes Hannover! Gegen Naziläden in unserer Nachtbarschaft!