Jusos Niedersachsen begrüßen Abschaffung der Studiengebühren

Die niedersächsische Landesregierung hat in ihrer Kabinettsklausur die Weichen für eine Abschaffung der Studiengebühren gestellt.

Der Juso-Landesvorsitzende Benjamin Köster erklärt dazu: „Wir begrüßen es außerordentlich, dass der längst überfällige Schritt der Abschaffung der Studiengebühren endlich vollzogen wird. Enttäuscht sind wir allerdings, dass dies erst zum Wintersemester 2014/2015 geschehen soll.“ Eine frühere Abschaffung sei allein schon aufgrund der hohen Rücklagen, die die Universitäten und Hochschulen aus Studiengebühren angesammelt haben möglich, so Köster weiter.

Silke Hansmann, Landeskoordinatorin der Juso-Hochschulgruppen in Niedersachsen, ergänzt: „Leider verpasst es die Landesregierung die Studiengebühren konsequent abzuschaffen. Unsoziale Langzeitstudiengebühren werden erhalten, wir Jusos bleiben bei dem Standpunkt, dass Bildung kostenfrei sein muss!“