Armutsbericht: Jusos Niedersachsen fordern Landesregierung zum Handeln auf

Neueste Zahlen des Landesamts für Statistik bestätigen in Augen der Jusos Niedersachsen die Untätigkeit der niedersächsischen Landesregierung. Jeder siebte Bürger im Land war hiernach im Januar 2007 armutsgefährdet. „Christian Wulff und sein Marionettenkabinett haben es geschafft, den Aufschwung komplett an den Bürgern vorbeisegeln zu lassen. Und anstatt sich diese Fehler einzugestehen und zu reagieren, redet sich die Regierung die Lage schön.“ so der stellvertretende Landesvorsitzende der Jusos, Renke Bruhn.